"Emero´s wahre Geschichte"

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

Re: "Emero´s wahre Geschichte"

Beitrag  Naragacuga am Fr Jun 25, 2010 9:06 pm

Chapter 2: A big, big fly
Da unser kleiner Emero ja schlau ist, nahm er keinen Standart-Flug (die Tickets sind für unseren kleinen ja viel zu teuer) , nein er wollte etwas Spannenderes : er flog mit einer FA-22A Raptor so hoch es nur ging. Auf rund 18km höhe. Dort angekommen setzte Emero kurs auf...er wusste es noch nicht wo hin er wollte. Als der Tower fragte wo er die FA-22A Raptor herhatte sagte Emero nur: Internet.
Plötzlich kannte er sein ziel es war Mushroom Kingdom.
Er flog also immer höher, da er die FA-22A Raptor umgebaut hat, an Popstar vorbei, nach Hyrule rechts und schon war er da.
Doch auf der Landebahn lag noch ein Triforce das Zelda bei ihrem letzten besuch vergessen hatte, er schoss mit seiner Raptor in das Triforce *BAM* so nun war er im Mushroom kingdom gefangen... Plötzlich tauchte Mario wieder aus dem Abwasserkanal auf, er meinte: "Wenn du mir hilfst die Prinzessin zu retten werde ich dir meinen Yoshi geben ich hab ihn etwas getuned damit kommst du von hier wieder weg." Emero zögerte kurz doch dann willigte er ein uns sagte: "Los last uns diese dumme Kuh retten auch wenn sie sich 10 Minuten späte wieder entführen läßt!" Und Mario schrie laut heraus: "HERE WE GO!!!" so machten sie sich auf den weg zum ersten schloss zu Iggy und dort passierte...
avatar
Naragacuga

Anzahl der Beiträge : 45
Anmeldedatum : 18.06.10

Benutzerprofil anzeigen https://www.youtube.com/user/naragacuga

Nach oben Nach unten

Re: "Emero´s wahre Geschichte"

Beitrag  ZeroProto am Fr Jun 25, 2010 11:48 pm

Chapter 2: A big, big fly
Da unser kleiner Emero ja schlau ist, nahm er keinen Standart-Flug (die Tickets sind für unseren kleinen ja viel zu teuer) , nein er wollte etwas Spannenderes : er flog mit einer FA-22A Raptor so hoch es nur ging. Auf rund 18km höhe. Dort angekommen setzte Emero kurs auf...er wusste es noch nicht wo hin er wollte. Als der Tower fragte wo er die FA-22A Raptor herhatte sagte Emero nur: Internet.
Plötzlich kannte er sein ziel es war Mushroom Kingdom.
Er flog also immer höher, da er die FA-22A Raptor umgebaut hat, an Popstar vorbei, nach Hyrule rechts und schon war er da.
Doch auf der Landebahn lag noch ein Triforce das Zelda bei ihrem letzten besuch vergessen hatte, er schoss mit seiner Raptor in das Triforce *BAM* so nun war er im Mushroom kingdom gefangen... Plötzlich tauchte Mario wieder aus dem Abwasserkanal auf, er meinte: "Wenn du mir hilfst die Prinzessin zu retten werde ich dir meinen Yoshi geben ich hab ihn etwas getuned damit kommst du von hier wieder weg." Emero zögerte kurz doch dann willigte er ein uns sagte: "Los last uns diese dumme Kuh retten auch wenn sie sich 10 Minuten späte wieder entführen läßt!" Und Mario schrie laut heraus: "HERE WE GO!!!" so machten sie sich auf den weg zum ersten schloss zu Iggy und dort passierte es.
Nicht Iggy sondern König Nickerchen hat die Prinzessin entführt und wolt gerade fliehen, als Mario und Emero sich vor ihn stellten.
Doch Plötzlich ein klirren Kirby ist durch ein Fenster gesprungen um Emero zu helfen aber König Nickerchen war nicht allein bei ihm war...
avatar
ZeroProto

Anzahl der Beiträge : 168
Anmeldedatum : 18.06.10
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen https://www.youtube.com/user/TheZeroProto

Nach oben Nach unten

Re: "Emero´s wahre Geschichte"

Beitrag  Xawin am Sa Jun 26, 2010 11:10 am

Chapter 2: A big, big fly
Da unser kleiner Emero ja schlau ist, nahm er keinen Standart-Flug (die Tickets sind für unseren kleinen ja viel zu teuer) , nein er wollte etwas Spannenderes : er flog mit einer FA-22A Raptor so hoch es nur ging. Auf rund 18km höhe. Dort angekommen setzte Emero kurs auf...er wusste es noch nicht wo hin er wollte. Als der Tower fragte wo er die FA-22A Raptor herhatte sagte Emero nur: Internet.
Plötzlich kannte er sein ziel es war Mushroom Kingdom.
Er flog also immer höher, da er die FA-22A Raptor umgebaut hat, an Popstar vorbei, nach Hyrule rechts und schon war er da.
Doch auf der Landebahn lag noch ein Triforce das Zelda bei ihrem letzten besuch vergessen hatte, er schoss mit seiner Raptor in das Triforce *BAM* so nun war er im Mushroom kingdom gefangen... Plötzlich tauchte Mario wieder aus dem Abwasserkanal auf, er meinte: "Wenn du mir hilfst die Prinzessin zu retten werde ich dir meinen Yoshi geben ich hab ihn etwas getuned damit kommst du von hier wieder weg." Emero zögerte kurz doch dann willigte er ein uns sagte: "Los last uns diese dumme Kuh retten auch wenn sie sich 10 Minuten späte wieder entführen läßt!" Und Mario schrie laut heraus: "HERE WE GO!!!" so machten sie sich auf den weg zum ersten schloss zu Iggy und dort passierte es.
Nicht Iggy sondern König Nickerchen hat die Prinzessin entführt und wolt gerade fliehen, als Mario und Emero sich vor ihn stellten.
Doch Plötzlich ein klirren Kirby ist durch ein Fenster gesprungen um Emero zu helfen aber König Nickerchen war nicht allein bei ihm war
der damalige noch kleine Haze. Dieser war auch ein Zocker. Emero und er kannten sich damals noch nicht. So waren sie anfangs erbitterte Feinde

LG Xawin
study
avatar
Xawin

Anzahl der Beiträge : 116
Anmeldedatum : 20.06.10
Alter : 23
Ort : Nürnberg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: "Emero´s wahre Geschichte"

Beitrag  Naragacuga am Sa Jun 26, 2010 8:41 pm

Chapter 2: A big, big fly
Da unser kleiner Emero ja schlau ist, nahm er keinen Standart-Flug (die Tickets sind für unseren kleinen ja viel zu teuer) , nein er wollte etwas Spannenderes : er flog mit einer FA-22A Raptor so hoch es nur ging. Auf rund 18km höhe. Dort angekommen setzte Emero kurs auf...er wusste es noch nicht wo hin er wollte. Als der Tower fragte wo er die FA-22A Raptor herhatte sagte Emero nur: Internet.
Plötzlich kannte er sein ziel es war Mushroom Kingdom.
Er flog also immer höher, da er die FA-22A Raptor umgebaut hat, an Popstar vorbei, nach Hyrule rechts und schon war er da.
Doch auf der Landebahn lag noch ein Triforce das Zelda bei ihrem letzten besuch vergessen hatte, er schoss mit seiner Raptor in das Triforce *BAM* so nun war er im Mushroom kingdom gefangen... Plötzlich tauchte Mario wieder aus dem Abwasserkanal auf, er meinte: "Wenn du mir hilfst die Prinzessin zu retten werde ich dir meinen Yoshi geben ich hab ihn etwas getuned damit kommst du von hier wieder weg." Emero zögerte kurz doch dann willigte er ein uns sagte: "Los last uns diese dumme Kuh retten auch wenn sie sich 10 Minuten späte wieder entführen läßt!" Und Mario schrie laut heraus: "HERE WE GO!!!" so machten sie sich auf den weg zum ersten schloss zu Iggy und dort passierte es.
Nicht Iggy sondern König Nickerchen hat die Prinzessin entführt und wolt gerade fliehen, als Mario und Emero sich vor ihn stellten.
Doch Plötzlich ein klirren Kirby ist durch ein Fenster gesprungen um Emero zu helfen aber König Nickerchen war nicht allein bei ihm war
der damalige noch kleine Haze. Dieser war auch ein Zocker. Emero und er kannten sich damals noch nicht. So waren sie anfangs erbitterte Feinde.
Kirby sog König Nikerchen auf um seine spezielle Fähigkeit zu kopieren und er schlief ein. Emero schrie: "Was ist das für eine nutzlose fette Kugel die nichts kann?"
Mario meinte wütend: "Sprich nicht so abwertend von Kirby!" Emero: "Aber was machen wir den jetzt?" Plötzlich veränderte sich die Umgebung um sie und sie standen auf einer Bühne Mario und Emero auf der linken Seite, Nikerchen und Haze auf der anderen es saßen mindestens einhundert zuschauer im Publikum es sah fast so aus als wären alle aus Papier. Emero schrie: "Was ist hier loos wo sind wir" Mario antwortete: "Du brauchst keine Angst zu haben wir sind in meiner Welt denn ich bin Paper Mario" und der Kampf zwischen den 2 Teams begann.
avatar
Naragacuga

Anzahl der Beiträge : 45
Anmeldedatum : 18.06.10

Benutzerprofil anzeigen https://www.youtube.com/user/naragacuga

Nach oben Nach unten

Re: "Emero´s wahre Geschichte"

Beitrag  LuBucifer am Sa Jun 26, 2010 9:22 pm

Chapter 2: A big, big fly
Da unser kleiner Emero ja schlau ist, nahm er keinen Standart-Flug (die Tickets sind für unseren kleinen ja viel zu teuer) , nein er wollte etwas Spannenderes : er flog mit einer FA-22A Raptor so hoch es nur ging. Auf rund 18km höhe. Dort angekommen setzte Emero kurs auf...er wusste es noch nicht wo hin er wollte. Als der Tower fragte wo er die FA-22A Raptor herhatte sagte Emero nur: Internet.
Plötzlich kannte er sein ziel es war Mushroom Kingdom.
Er flog also immer höher, da er die FA-22A Raptor umgebaut hat, an Popstar vorbei, nach Hyrule rechts und schon war er da.
Doch auf der Landebahn lag noch ein Triforce das Zelda bei ihrem letzten besuch vergessen hatte, er schoss mit seiner Raptor in das Triforce *BAM* so nun war er im Mushroom kingdom gefangen... Plötzlich tauchte Mario wieder aus dem Abwasserkanal auf, er meinte: "Wenn du mir hilfst die Prinzessin zu retten werde ich dir meinen Yoshi geben ich hab ihn etwas getuned damit kommst du von hier wieder weg." Emero zögerte kurz doch dann willigte er ein uns sagte: "Los last uns diese dumme Kuh retten auch wenn sie sich 10 Minuten späte wieder entführen läßt!" Und Mario schrie laut heraus: "HERE WE GO!!!" so machten sie sich auf den weg zum ersten schloss zu Iggy und dort passierte es.
Nicht Iggy sondern König Nickerchen hat die Prinzessin entführt und wolt gerade fliehen, als Mario und Emero sich vor ihn stellten.
Doch Plötzlich ein klirren Kirby ist durch ein Fenster gesprungen um Emero zu helfen aber König Nickerchen war nicht allein bei ihm war
der damalige noch kleine Haze. Dieser war auch ein Zocker. Emero und er kannten sich damals noch nicht. So waren sie anfangs erbitterte Feinde.
Kirby sog König Nikerchen auf um seine spezielle Fähigkeit zu kopieren und er schlief ein. Emero schrie: "Was ist das für eine nutzlose fette Kugel die nichts kann?"
Mario meinte wütend: "Sprich nicht so abwertend von Kirby!" Emero: "Aber was machen wir den jetzt?" Plötzlich veränderte sich die Umgebung um sie und sie standen auf einer Bühne Mario und Emero auf der linken Seite, Nikerchen und Haze auf der anderen es saßen mindestens einhundert zuschauer im Publikum es sah fast so aus als wären alle aus Papier. Emero schrie: "Was ist hier loos wo sind wir" Mario antwortete: "Du brauchst keine Angst zu haben wir sind in meiner Welt denn ich bin Paper Mario" und der Kampf zwischen den 2 Teams begann.
Zuerst startete Mario seinen Angriff. Er nahm anlauf und machte einen Power Dauz. Es traff 10 mal und verursachte 28 schaden. Dann griff Emero an er schleuderte einen Snes Kontroller wie ein Boomerang gegen König Dedede. Das verursachte noch mal 3 schaden. Dann griff Dedede an mit seinem riesen Hammer. Er hielt ihn solang hinter sich bis der Hammer sich Öffnete und hinten ein Triebwerk raus kahm. Dann schlug Dedede zu und Mario bekahm den Hammer voll ins Gesicht. Das verursachte 10 schaden.
avatar
LuBucifer

Anzahl der Beiträge : 1020
Anmeldedatum : 19.06.10
Alter : 30
Ort : Offenbach a.M.

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: "Emero´s wahre Geschichte"

Beitrag  Naragacuga am So Jun 27, 2010 2:20 pm

Chapter 2: A big, big fly
Da unser kleiner Emero ja schlau ist, nahm er keinen Standart-Flug (die Tickets sind für unseren kleinen ja viel zu teuer) , nein er wollte etwas Spannenderes : er flog mit einer FA-22A Raptor so hoch es nur ging. Auf rund 18km höhe. Dort angekommen setzte Emero kurs auf...er wusste es noch nicht wo hin er wollte. Als der Tower fragte wo er die FA-22A Raptor herhatte sagte Emero nur: Internet.
Plötzlich kannte er sein ziel es war Mushroom Kingdom.
Er flog also immer höher, da er die FA-22A Raptor umgebaut hat, an Popstar vorbei, nach Hyrule rechts und schon war er da.
Doch auf der Landebahn lag noch ein Triforce das Zelda bei ihrem letzten besuch vergessen hatte, er schoss mit seiner Raptor in das Triforce *BAM* so nun war er im Mushroom kingdom gefangen... Plötzlich tauchte Mario wieder aus dem Abwasserkanal auf, er meinte: "Wenn du mir hilfst die Prinzessin zu retten werde ich dir meinen Yoshi geben ich hab ihn etwas getuned damit kommst du von hier wieder weg." Emero zögerte kurz doch dann willigte er ein uns sagte: "Los last uns diese dumme Kuh retten auch wenn sie sich 10 Minuten späte wieder entführen läßt!" Und Mario schrie laut heraus: "HERE WE GO!!!" so machten sie sich auf den weg zum ersten schloss zu Iggy und dort passierte es.
Nicht Iggy sondern König Nickerchen hat die Prinzessin entführt und wolt gerade fliehen, als Mario und Emero sich vor ihn stellten.
Doch Plötzlich ein klirren Kirby ist durch ein Fenster gesprungen um Emero zu helfen aber König Nickerchen war nicht allein bei ihm war
der damalige noch kleine Haze. Dieser war auch ein Zocker. Emero und er kannten sich damals noch nicht. So waren sie anfangs erbitterte Feinde.
Kirby sog König Nikerchen auf um seine spezielle Fähigkeit zu kopieren und er schlief ein. Emero schrie: "Was ist das für eine nutzlose fette Kugel die nichts kann?"
Mario meinte wütend: "Sprich nicht so abwertend von Kirby!" Emero: "Aber was machen wir den jetzt?" Plötzlich veränderte sich die Umgebung um sie und sie standen auf einer Bühne Mario und Emero auf der linken Seite, Nikerchen und Haze auf der anderen es saßen mindestens einhundert zuschauer im Publikum es sah fast so aus als wären alle aus Papier. Emero schrie: "Was ist hier loos wo sind wir" Mario antwortete: "Du brauchst keine Angst zu haben wir sind in meiner Welt denn ich bin Paper Mario" und der Kampf zwischen den 2 Teams begann.
Zuerst startete Mario seinen Angriff. Er nahm anlauf und machte einen Power Dauz. Es traff 10 mal und verursachte 28 schaden. Dann griff Emero an er schleuderte einen Snes Kontroller wie ein Boomerang gegen König Dedede. Das verursachte noch mal 3 schaden. Dann griff Dedede an mit seinem riesen Hammer. Er hielt ihn solang hinter sich bis der Hammer sich Öffnete und hinten ein Triebwerk raus kahm. Dann schlug Dedede zu und Mario bekahm den Hammer voll ins Gesicht. Das verursachte 10 schaden.
Mario hatte nun nur noch 2Kp und und Haze rannte auf ihn zu mit voller Geschwindigkeit er nahm alle Kraft die er hatte zusammen und schlug mario in die Fresse er flog bis hinten in die Wand es verursachte 1 Punkt Schaden sollte Mario jetzt noch einmal getroffen werden wäre er Tot er sagte zu Emero mit erschöpfter Stimme: "Jetzt liegt es an dir ich kann nicht mehr kämpfen hier nimm dies!" Mario gab ihm 7 Pilze sie hatten alle eine unterschiedliche Anzahl an weißen Flecken von 1 bis 7 Mario verschwand und Plötzlich Tauchte der heilige Drache des Mushroom Kingdoms Loohbert auf er sprach zu Emero: "Tapferer Menschen Junge du hast mich gerufen nun werde ich dir einen Wunsch erfüllen!" Emero überlegt und sagte: "ich möchte einen Donut mit Zuckerguss." Sein Wunsch wurde ihm erfüllt und die sieben Pilze wurden wieder in alle Himmelsrichtungen zerstreut und Lohbert verschwand. Emero viel auf das sie ja immer noch kämpfen und er sich besser gewünscht hätte das es Mario wieder gut geht Mario schrie ihn an: "Sagma bist du behindert du dummes Mistkind sie werden uns umbringen!!" Emero nahm den Donut und warf ihn Mario ins Gesicht: "Der Donut hatte eine stärkere WIrkung als ein Stern auf Mario und so konnten sie den kampf gewinnen.

Ende Kapitel 2

Kapitel 3 der Rückweg
avatar
Naragacuga

Anzahl der Beiträge : 45
Anmeldedatum : 18.06.10

Benutzerprofil anzeigen https://www.youtube.com/user/naragacuga

Nach oben Nach unten

Re: "Emero´s wahre Geschichte"

Beitrag  LuBucifer am So Jun 27, 2010 9:39 pm

Kapitel 3 der Rückweg

Nach dem Kampf berichtete Emero über seine Bruchlandung mit seiner FA-22A Raptor. Und Emero meinte das er folgende ersatzteile brauchte: 1 Triebwerk mit Vectorschub, ein satz neuer Reifen, Neue Flügelklappen und bewaffnung. Als Mario das hörte guckte er so ziemlich O.o so. Und Emero meinte nur dann muss ich es selber machen. Und damit begann die suche nach den ersatzteilen.
avatar
LuBucifer

Anzahl der Beiträge : 1020
Anmeldedatum : 19.06.10
Alter : 30
Ort : Offenbach a.M.

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: "Emero´s wahre Geschichte"

Beitrag  Naragacuga am Fr Jul 02, 2010 5:13 pm

Kapitel 3 der Rückweg

Nach dem Kampf berichtete Emero über seine Bruchlandung mit seiner FA-22A Raptor. Und Emero meinte das er folgende ersatzteile brauchte: 1 Triebwerk mit Vectorschub, ein satz neuer Reifen, Neue Flügelklappen und bewaffnung. Als Mario das hörte guckte er so ziemlich O.o so. Und Emero meinte nur dann muss ich es selber machen. Und damit begann die suche nach den ersatzteilen..
Er wusste das er das Triebwerk nur aus Bowsers Clown Helicopter ausbauen konnte doch Emero hätte alleine niemals eine chanche gegen Bowser so sagte er zu Mario: "Wenn du die ersatzteile nicht besorgen kannst dann hilf mir wenigstens -.-!" Mario meinte: "Es geht nicht aber um schneller bei seinem Schloss zu sein gebe ich dir meinen Yoshi" Plötzlich sprang aus Yoshis Maul Luigi hervor er schrie: "AAA Yoshi wie oft noch ich bin nicht dein Fressen!" Yoshi: "Entschuldigung Mama Luigi" Emero und Mario bekamen einen lachflash: "HAHA MAMA LUIGI!!!!" Luigi: "Halt die Fresse Mario!" Mario: "Wenn du schonmal hier bist hilf doch Emero er muss Bowser besiegen dafür darfst du auch einmal mit Peach...." Luigi: "HERE WE GO" Luigi (in seinen Gedanken): "Dieser scheiß Mario ich hab sowieso schon 1000 Mal mit Peach.... das merkt der doch gar nicht dieser Idiot!" So ritten Emero und Luigi los zu Bowsers Schloss Emero auf Yoshi und Luigi in Yoshi.
avatar
Naragacuga

Anzahl der Beiträge : 45
Anmeldedatum : 18.06.10

Benutzerprofil anzeigen https://www.youtube.com/user/naragacuga

Nach oben Nach unten

Re: "Emero´s wahre Geschichte"

Beitrag  LuBucifer am Fr Jul 02, 2010 9:31 pm

Kapitel 3 der Rückweg

Nach dem Kampf berichtete Emero über seine Bruchlandung mit seiner FA-22A Raptor. Und Emero meinte das er folgende ersatzteile brauchte: 1 Triebwerk mit Vectorschub, ein satz neuer Reifen, Neue Flügelklappen und bewaffnung. Als Mario das hörte guckte er so ziemlich O.o so. Und Emero meinte nur dann muss ich es selber machen. Und damit begann die suche nach den ersatzteilen..
Er wusste das er das Triebwerk nur aus Bowsers Clown Helicopter ausbauen konnte doch Emero hätte alleine niemals eine chanche gegen Bowser so sagte er zu Mario: "Wenn du die ersatzteile nicht besorgen kannst dann hilf mir wenigstens -.-!" Mario meinte: "Es geht nicht aber um schneller bei seinem Schloss zu sein gebe ich dir meinen Yoshi" Plötzlich sprang aus Yoshis Maul Luigi hervor er schrie: "AAA Yoshi wie oft noch ich bin nicht dein Fressen!" Yoshi: "Entschuldigung Mama Luigi" Emero und Mario bekamen einen lachflash: "HAHA MAMA LUIGI!!!!" Luigi: "Halt die Fresse Mario!" Mario: "Wenn du schonmal hier bist hilf doch Emero er muss Bowser besiegen dafür darfst du auch einmal mit Peach...." Luigi: "HERE WE GO" Luigi (in seinen Gedanken): "Dieser scheiß Mario ich hab sowieso schon 1000 Mal mit Peach.... das merkt der doch gar nicht dieser Idiot!" So ritten Emero und Luigi los zu Bowsers Schloss Emero auf Yoshi und Luigi in Yoshi. ALs erstes kahmen unsere Helden an einer arena an. Dort stand ein wesen in Rüstung und Schwert. Er sagte nur: Er sei einer der hundert Recken und sagte noch: Ihr sucht einen Tritt ins Gesicht und Tritt ins Gesicht bekommt ihr. Und darauf stürmte er auf die Helden zu. Mario versuchte es zuerst doch wurde gnadenlos besiegt. Un Luigi hatte keinen 1-Up Pilz. Dann dachte sich Emero einen Zauber aus und zauberte ihn...
avatar
LuBucifer

Anzahl der Beiträge : 1020
Anmeldedatum : 19.06.10
Alter : 30
Ort : Offenbach a.M.

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: "Emero´s wahre Geschichte"

Beitrag  ZeroProto am Fr Jul 02, 2010 11:59 pm

Kapitel 3 der Rückweg

Nach dem Kampf berichtete Emero über seine Bruchlandung mit seiner FA-22A Raptor. Und Emero meinte das er folgende ersatzteile brauchte: 1 Triebwerk mit Vectorschub, ein satz neuer Reifen, Neue Flügelklappen und bewaffnung. Als Mario das hörte guckte er so ziemlich O.o so. Und Emero meinte nur dann muss ich es selber machen. Und damit begann die suche nach den ersatzteilen..
Er wusste das er das Triebwerk nur aus Bowsers Clown Helicopter ausbauen konnte doch Emero hätte alleine niemals eine chanche gegen Bowser so sagte er zu Mario: "Wenn du die ersatzteile nicht besorgen kannst dann hilf mir wenigstens -.-!" Mario meinte: "Es geht nicht aber um schneller bei seinem Schloss zu sein gebe ich dir meinen Yoshi" Plötzlich sprang aus Yoshis Maul Luigi hervor er schrie: "AAA Yoshi wie oft noch ich bin nicht dein Fressen!" Yoshi: "Entschuldigung Mama Luigi" Emero und Mario bekamen einen lachflash: "HAHA MAMA LUIGI!!!!" Luigi: "Halt die Fresse Mario!" Mario: "Wenn du schonmal hier bist hilf doch Emero er muss Bowser besiegen dafür darfst du auch einmal mit Peach...." Luigi: "HERE WE GO" Luigi (in seinen Gedanken): "Dieser scheiß Mario ich hab sowieso schon 1000 Mal mit Peach... das merkt der doch gar nicht dieser Idiot!" So ritten Emero und Luigi los zu Bowsers Schloss Emero auf Yoshi und Luigi in Yoshi. Als erstes kahmen unsere Helden an einer arena an. Dort stand ein wesen in Rüstung und Schwert. Er sagte nur: Er sei einer der hundert Recken und sagte noch: Ihr sucht einen Tritt ins Gesicht und Tritt ins Gesicht bekommt ihr. Und darauf stürmte er auf die Helden zu. Mario versuchte es zuerst doch wurde gnadenlos besiegt. Und Luigi hatte keinen 1-Up Pilz. Dann dachte sich Emero einen Zauber aus und zauberte ihn.
Doch leider war es der falsche Zauber und plötzlich standen Emero, Luigi und dem sehr geschwechten Mario alle 100 Recken entgegen.
Was soll ich nur tun dachte Emero und hat glück gehabt den mit dem Zauber kammen nicht nur die 100 Recken sondern auch ein Power stern.
Das Problem war nur, dass zwischen Emero´s Team und dem Stern die 100 Recken sind doch dann hatte Luigi die Idee...
avatar
ZeroProto

Anzahl der Beiträge : 168
Anmeldedatum : 18.06.10
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen https://www.youtube.com/user/TheZeroProto

Nach oben Nach unten

Re: "Emero´s wahre Geschichte"

Beitrag  LuBucifer am Sa Jul 03, 2010 9:10 pm

Kapitel 3 der Rückweg

Nach dem Kampf berichtete Emero über seine Bruchlandung mit seiner FA-22A Raptor. Und Emero meinte das er folgende ersatzteile brauchte: 1 Triebwerk mit Vectorschub, ein satz neuer Reifen, Neue Flügelklappen und bewaffnung. Als Mario das hörte guckte er so ziemlich O.o so. Und Emero meinte nur dann muss ich es selber machen. Und damit begann die suche nach den ersatzteilen..
Er wusste das er das Triebwerk nur aus Bowsers Clown Helicopter ausbauen konnte doch Emero hätte alleine niemals eine chanche gegen Bowser so sagte er zu Mario: "Wenn du die ersatzteile nicht besorgen kannst dann hilf mir wenigstens -.-!" Mario meinte: "Es geht nicht aber um schneller bei seinem Schloss zu sein gebe ich dir meinen Yoshi" Plötzlich sprang aus Yoshis Maul Luigi hervor er schrie: "AAA Yoshi wie oft noch ich bin nicht dein Fressen!" Yoshi: "Entschuldigung Mama Luigi" Emero und Mario bekamen einen lachflash: "HAHA MAMA LUIGI!!!!" Luigi: "Halt die Fresse Mario!" Mario: "Wenn du schonmal hier bist hilf doch Emero er muss Bowser besiegen dafür darfst du auch einmal mit Peach...." Luigi: "HERE WE GO" Luigi (in seinen Gedanken): "Dieser scheiß Mario ich hab sowieso schon 1000 Mal mit Peach... das merkt der doch gar nicht dieser Idiot!" So ritten Emero und Luigi los zu Bowsers Schloss Emero auf Yoshi und Luigi in Yoshi. Als erstes kahmen unsere Helden an einer arena an. Dort stand ein wesen in Rüstung und Schwert. Er sagte nur: Er sei einer der hundert Recken und sagte noch: Ihr sucht einen Tritt ins Gesicht und Tritt ins Gesicht bekommt ihr. Und darauf stürmte er auf die Helden zu. Mario versuchte es zuerst doch wurde gnadenlos besiegt. Und Luigi hatte keinen 1-Up Pilz. Dann dachte sich Emero einen Zauber aus und zauberte ihn.
Doch leider war es der falsche Zauber und plötzlich standen Emero, Luigi und dem sehr geschwechten Mario alle 100 Recken entgegen.
Was soll ich nur tun dachte Emero und hat glück gehabt den mit dem Zauber kammen nicht nur die 100 Recken sondern auch ein Power stern.
Das Problem war nur, dass zwischen Emero´s Team und dem Stern die 100 Recken sind doch dann hatte Luigi die Idee. ABer bevor Luigi die Idee sagen konnte kamen Marios letzte Worte: Luigi du bist *pieeepp*. Darauf rastete Luigi aus und wurde zu Weegee. Emero guckte so O.o
99 Recken stürtzten sich auf Weegee. Doch Weegee starrte sie nur alle an und schon waren sie besiegt. Nun kahm der 100ste Recke. Auch bekannt als End Boss. Er schlug auf Weegee ein das aber nur 1 schaden verursachte. Weegee benutzte danach Endless stare. Der End Boss bekam 9999 schaden.
Der End Boss sagte nur: Fahrt den Abspann ab...
avatar
LuBucifer

Anzahl der Beiträge : 1020
Anmeldedatum : 19.06.10
Alter : 30
Ort : Offenbach a.M.

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: "Emero´s wahre Geschichte"

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten